Hansa-Berufskolleg Münster

Hansa-Berufskolleg Münster

Gemeinsame Unterrichtsentwicklung

Wir unterrichten berufsqualifizierend für die Zukunft und fördern individuell.

Wir motivieren zu selbstverantwortlichen Lernprozessen.

Allen Schülerinnen und Schülern steht während des Schulbetriebs ein Selbstlernzentrum für individuelles Lernen zur Verfügung.

Alle Lehrerinnen und Lehrer können sich bei Bedarf durch Teilnahme an Fortbildungen zum Konzept des „Selbstorganisierten Lernens“ Instrumente zur Gestaltung eigenverantwortlicher Lernprozesse aneignen.

Unterrichtende werden anlassbezogen nach einheitlichen Kriterien (Beobachtungsbogen der Schulleitung) beurteilt, die selbstgesteuertes Lernen fokussieren.

Wir unterstützen jeden Einzelnen hin zu einer stärkeren Eigenverantwortung.

Alle Lehrenden und die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter beraten jederzeit zur Schullaufbahn sowie bei persönlichen Fragen und Problemen.

Nach Bedarf werden Differenzierungsmaßnahmen zur Persönlichkeitsbildung angeboten.

Wir begleiten unsere Schülerinnen und Schüler dabei, Verantwortung in ihrem Beruf zu übernehmen.

Bei Bedarf werden für alle Schülerinnen und Schüler Stütz- und Differenzierungsangebote zur qualifizierten Vorbereitung auf die Abschlussprüfung geschaffen.

Jede Klassenleitung informiert zu Beginn der Ausbildung über die Möglichkeiten des Erwerbs weitergehender schulischer Abschlüsse und beruflicher Zusatzqualifikationen.

Wir zeigen unseren Schülerinnen und Schüler Wege auf, die Gesellschaft aktiv und verantwortungsvoll mitzugestalten.

Alle Schülerinnen und Schüler werden motiviert, sich in soziale Projekte wie Sponsorenlauf, Café Lenz, Nikolausaktion, Benefizveranstaltungen oder Blutspendeaktion der Schule einzubringen.

Wir sensibilisieren alle am Schulleben Teilnehmenden für einen verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit der Umwelt.

Als „Fair-Trade-Schule" sensibilisieren wir alle Schülerinnen und Schüler durch vielfältige Maßnahmen und Projekte, das eigene Handeln nachhaltig im sozialen, ökonomischen und ökologischen Kontext zu reflektieren.

Wir fördern auf Zukunft gerichtetes Denken und Handeln in berufsbezogenen Zusammenhängen.

Jedes Schuljahr finden mindestens drei Informationsveranstaltungen zu Berufsausbildungs- und Studienangeboten am Hansa-Berufskolleg statt.

Alle Schülerinnen und Schüler der Vollzeitklassen absolvieren mindestens ein begleitetes und selbstorganisiertes Praktikum.

Wir bereiten unsere Schülerinnen und Schüler nachhaltig auf die Herausforderungen der digitalen Zukunft vor.

In unserem Medienkonzept und in allen Didaktischen Jahresplanungen unserer Bildungsgänge werden die Anforderungen des „Medienkompetenzrahmens NRW“ eingebunden.

Wir befähigen unsere Schülerinnen und Schüler die erlernten berufsspezifischen Handlungsabläufe im Berufsalltag eigenverantwortlich umzusetzen.

Alle Schülerinnen und Schüler arbeiten im Rahmen des Fachunterrichtes mit den in den Didaktischen Jahresplanungen verankerten berufsspezifischen Lernsituationen und Lernarrangements.

Wir gestalten den Unterricht aktuell, methodenkompetent, situativ und differenziert, um den unterschiedlichen individuellen und beruflichen Voraussetzungen unserer Schülerinnen und Schüler gerecht zu werden.

Alle Bildungsgänge beschließen jährlich ihren Fortbildungsbedarf und ihre Anschaffungswünsche, um berufsspezifisch und aktuell unterrichten zu können.

Alle Kolleginnen und Kollegen werden durch ein regelmäßig weiter entwickeltes Fortbildungskonzept über aktuelle Angebote informiert und können Synergien für die Unterrichtsentwicklung nutzen.

Alle Bildungsgänge schaffen für die Lernenden ein bedarfsorientiertes Angebot an Differenzierungs- und Stützkursen.

Wir führen die Schülerinnen und Schüler der Vollzeitbildungsgänge in einem kompetenzorientierten Lernprozess an berufliche Alltagssituationen heran.

Alle Schülerinnen und Schüler werden auf ihr mehrwöchiges Praktikum vorbereitet und bei dessen Durchführung und Nachbereitung individuell beraten und betreut.

Alle Kolleginnen und Kollegen führen Gespräche mit den Praktikumsbetrieben und nutzen den Austausch für die weitere Begleitung der Schülerinnen und Schüler.

Alle Lernenden reflektieren und präsentieren im Rahmen des fächerübergreifenden Unterrichts ihre Praktikumserfahrungen.

Wir fördern die Schülerinnen und Schüler individuell in ihrer Selbstständigkeit, Reflexion und Selbstorganisation.

Alle Bildungsgänge führen die Schülerinnen und Schüler durch die Einbindung entsprechender Lernsituationen an eigenverantwortliches Lernen heran.

Alle Schülerinnen und Schüler bewerten regelmäßig den erteilten Unterricht mithilfe eines geeigneten Evaluationsinstruments (z. B. IQESonline).

Wir reflektieren den Unterricht fach- und bildungsgangbezogen, um unseren Unterricht zu optimieren.

Alle Kolleginnen und Kollegen evaluieren einmal im Jahr die im Unterricht erprobten Lernarrangements im Rahmen der Überarbeitung der Didaktischen Jahresplanung und entwickeln diese weiter.

Wir sorgen für transparente und vergleichbare Leistungsbewertungen.

Alle Lehrerinnen und Lehrer stellen bei Ausbildungsbeginn ihre Bewertungsgrundlagen vor und vereinbaren mit den Schülerinnen und Schüler klare Lernziele, Leistungserwartungen und Wege zur Zielerreichung.

Alle Schülerinnen und Schüler werden bedarfsgerecht über ihren Leistungsstand informiert und individuell beraten.

Wir bereiten bestmöglich auf interne und externe Prüfungen vor.

Alle Lernenden werden durch die bildungsgangspezifischen didaktischen Jahresplanungen auf die Abschlussprüfungen vorbereitet und erzielen regelmäßig überdurchschnittliche Leistungen.

Wir unterrichten berufs- und lebensweltbezogen durch eine stimmige Kombination von Ziel- Inhalts- und Methodenentscheidungen.

Alle Schülerinnen und Schüler erhalten gemäß Schulfahrtenprogramm der Bildungsgänge Einblicke in berufsspezifische Schwerpunkte.

Wir schaffen die Rahmenbedingungen für einen praxis- und lebensbezogenen Unterricht.

Alle Kolleginnen und Kollegen tauschen sich regelmäßig mit den für die Ausbildung zuständigen Partnern (Kammern, Ausbildern) aus.

Wir stellen gemeinsam mit den Schülerinnen und Schüler ein lernförderliches Unterrichtsklima her.

Jede Arbeitsgruppe (z. B. AG Gesunde Schule, AG Schöne Schule) entscheidet in regelmäßigen Treffen über Maßnahmen zur Verschönerung der Schule und zur Förderung des Gesundheitsbewusstseins.

Alle am Schulleben Beteiligten profitieren von dem fortlaufend angepassten Medienkonzept, das auf die individuellen Bedarfe der Schule ausgerichtet ist.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

   Hansa-Berufskolleg
   Hansaring 80, 48155 Münster
    0251 608090
   0251 6080999
   info@hansa-berufskolleg.de

Jahrbuch Hansa Berufskolleg